Alle Beiträge von SB

Überdecken für Bettwäsche

Es gibt Betten, die sehen den ganzen Tag niemanden. Morgens entlassen Sie ihre Schläfer in den Tag und abends empfangen sie sie wieder für die Nachtruhe. Den meisten Betten geht es allerdings anders. Sie dienen als Sitz beim Anziehen und als Depot für Kleidung. In Kinderzimmern finden Betten meisten auch tagsüber multiple Verwendung als Sofa, Liege, Spielplatz und Sessel.

Warum Überdecken für Bettwäsche?

So viel Betrieb lässt die Bettwäsche nicht ungerührt. Diese ist darauf ausgerichtet, nicht mit grobem Schmutz oder rauen Oberflächen in Berührung zu kommen. Auch auf harten Abrieb ist sie nicht eingestellt. Sonst wäre sie ja ein Sofabezug. Tatsache ist, schon das Sitzen mit einer dunklen Jeanshose direkt auf der Bettwäsche kann Verfärbungen verursachen. Selbst das Kind, das mit einem Roman in den Händen auf dem Bett versonnen Kekse knabbert, möchte nicht Stunden später auf den Krümeln dieser Kekse schlafen. Daher ist es in vielen Haushalten Brauch, Tagesdecken zu verwenden.

Schutz der Bettwäsche

Ob gehäkelter Quilt, gestepptes Patchwork, Webpelz oder Sonstiges, der Verbraucher hat die Wahl. Jede Tagesdecke schützt die Bettwäsche leidlich, sodass ein dauerndes Waschen unnötig wird. Allerdings sind dünne Tagesdecken schwieriger aufzulegen, als schwere. Am besten lassen sich luftige Decken mit einer gewissen natürliche Steife auflegen, beispielsweise Steppdecken. Wer Rückenprobleme hat, sollte von großflächigen Baumwolldecken Abstand halten, da diese ein erhebliches Eigengewicht mitbringen. Achtung: Wer seine Bettwäsche mit Selbstgehäkeltem schützen mochte, sollte ein Laken darunter nähen, sonst ist der Bettüberwurf nicht krümeldicht.

Die schönsten Stoffe für Überdecken

Überdecken sind der krönende Abschluss eines Betts, sie bringen Harmonie und glätten die Oberfläche des Betts. Natürlich sucht man vor allen Dingen bei den Tagesdecken nach den Modellen, die zum Wohnstil passen. Und danach richtet sich die Wahl der Stoffe. Wenn man zum Beispiel gerne in weichen Materialien, wie Samt oder Satin, lebt, ist auch eine Überdecke aus diesen Materialien eine gute Wahl. Etwas Weiches, Angenehmes, das sich auf der Hut gut anfühlt, dazu vielleicht noch in einer besonderen Farbe, wie Türkis oder Königsblau, da wird das Bett zu mehr als nur einem Platz zum Schlafen.

Für Überdecken sind dickere Stoffe gut geeignet

Viele etwas dickere Stoffe eignen sich gut als Überdecken, vor allem, wenn sie noch unterfüttert sind. Es eignen sich bis auf sehr dünne Stoffe fast alle Qualitäten. Baumwolle ist angenehm und weich, ein Wollstoff ist vielleicht im Winter eine gute Wahl. Aber auch „Imitat“ Stoffe, also zum Beispiel ein Fellimitat oder Zebra- oder Tigermuster haben ihre Anhänger. Wichtig ist, dass die Stoffe viel mitmachen, beweglich sind und nicht steif.

Durchsichtige Stoffe beliebt

Wer mag, verwendet aber auch durchsichtige Stoffe, wie Chiffon, die das darunter liegende noch ein wenig sehen lassen, aber dennoch dem Bett einen optischen Abschluss geben. Die große Auswahl an Stoffen macht es im Grunde ganz leicht, etwas Passendes zu finden, Stoffe mit Muster, einfarbig, in dicken oder dünnen Qualitäten, man kann sich also eine Art Sammlung von Decken für jede Stimmung oder Jahreszeit zulegen.

Tagesdecken günstig kaufen – Hier werden Sie fündig

Tagedecken sind so etwas wie der Hingucker in einem Schlafzimmer. Sie weisen eine relativ große Fläche auf, und so sind ihre Muster, die Beschaffenheit und vor allem die Farben schon etwas, das in den Raum gut hinein passen sollte. Aus der Vielzahl von Tagesdecken sollte man sich ruhig für alle Jahreszeiten mindestens ein Exemplar auswählen. Abwechslung macht hier unbedingt Spaß. Tagesdecken günstig erhält man zum einen auf Flohmärkten oder Basaren. Wenn man Glück hat, sind dies sogar selbst genähte Exemplare, die man dennoch zu einem guten Preis erhalten kann.
Dann ist natürlich das Internet eine gute Fundgrube.

Tagesdecke günstig kaufen – im Internet kaufen

Wenn man unter dem Stichwort Tagesdecken günstig schaut, wird man vieles finden: Tagesdecken aus Satin, Samt oder ganz schlichte aus Baumwolle, Tagesdecken in Quiltform. Wer die Wahl hat, hat die Qual, aber wie ausgeführt, kann man sich ja eine Sammlung anlegen, jeweils der Laune bzw. der Jahreszeit angepasst die Decken wählen. Mit Tagesdecken günstig hat man eine unaufwändige Möglichkeit, das Schlafzimmer ganz schnell zu verwandeln. Sie möchten sich wie in 1000 und einer Nacht fühlen? Also Tagesdecken günstig aufgelegt, die mit Spiegeln, Stickereien, in schönen Orangetönen für das orientalische Flair sorgen.

Viele Möglichkeiten beim Kauf

Oder wie wäre es mit dem asiatischen Look? Eine Tagesdecke günstig aus einem schlichten schwarzen Seidenstoff, vielleicht noch mit einem roten Mond darauf: so schlicht, so bezaubernd. Tagesdecken bieten eine unendliche Zahl von Möglichkeiten, den Raum zu verwandeln. Morgen? Die Provence vielleicht?

Tagesdecke Quilt – ansprechendes Design und vielseitig verwendbar

Eine alte Tradition lebt seit einigen Jahren auch bei uns wieder auf, die der Quilts. Diese oft verblüffenden, vielseitigen Muster werden auch bei uns als krönender Abschluss eines Betts genutzt. Eine Tagesdecke Quilt, sei es, dass man sich die Mühe macht, sie selbst herzustellen, oder ob man sie kauft, sie ist ein echter Hingucker. Besonders schön lässt sie sich zum Landhausstil einsetzen. Das ist im Charakter genau passend, denn der Landhausstil vermittelt ja auch die Idee des Natürlichen, Handwerklichen und der Tradition.

Eine Tagesdecke Quilt kann aber auch einem fernen Kulturkreis entlehnt werden. So kann man Exemplare aus Seide bewundern, die aus unzähligen Rhomben oder Mehrecken zusammen gesetzt, eine Art Farbrausch in das Schlafzimmer bringen.

Tagesdecke Quilt: Die schönsten Designs

Dezenter aber auch sehr schön ist eine Tagesdecke Quilt, die nur aus weißen Elementen besteht. Hier hat man die Ruhe und Einheitlichkeit, dennoch ist eine Tagesdecke Quilt immer auch „in sich“ ein Erlebnis. Man muss ganz einfach bewundernd vor dieser Arbeit stehen, Tausende von Teilchen zu verbinden, das Ganze noch zu unterfüttern. Darum ist eine Tagesdecke Quilt nie als Massenware anzusehen, sondern ist immer etwas Besonderes.

Unzählige Varianten erhältlich

Egal ob mit Kontrastfarben oder Ton in Ton: Tagesdecken Quilt sind in unzähligen Varianten erhältlich. Sie wirken leicht, verspielt, wärmen aber auch, wenn man sie nachts auf dem Bett lässt. Man fühlt bei der Nutzung einer Tagesdecke Quilt die Tradition, man fühlt etwas Bleibendes, was in unserer schnelllebigen Zeit sehr gut tut.

Eignen sich Wolldecken als Überdecken?

Wolldecken sind ja in einer Vielzahl von Stärken und Qualitäten erhältlich. Sie sind beliebt als Decken, in die man sich auf der Couch sozusagen einkuschelt, da sie weich und anschmiegsam sind. Ob Wolldecken auch als Überdecken geeignet sind, hängt davon ab, wie dick sie jeweils sind. Modelle aus einem starken und festen Gewebe sind von der Fläche her sehr ebenmäßig, sie lassen sich also auch gut über ein Bett breiten, denn sie gleichen kleine Unebenheiten sehr gut aus.

Wolldecken aus dünnem Material weniger geeignet

Weniger gut als Überdecken geeignet sind Wolldecken aus einem dünnen Material, wie zum Beispiel Kaschmir. Dies ist ein feines Material, das zwar sich gut als Plaid verwenden lässt, aber über eine Bettgarnitur gezogen wirken solche Decken schnell etwas „hügelig“. Die Idee bei einer Überdecke ist ja auch, dass darunter liegende so ein bisschen verschwinden zu lassen. Tagsüber soll eben eine abschließende glatte Fläche auf dem Bett zu sehen sein, und nachts wird das Innenleben benutzt. Diese Glätte kann man eben nur mit Wolldecken ab einer gewissen Stärke erzielen.

Auf jeden Fall „Probeliegen“

Man sollte zunächst ausprobieren, wie sie sich ausbreiten lässt, ruhig eine Probe machen. Wenn man aber eine passende Stärke gefunden hat, kann eine Wolldecke gerade im Winter auch noch als wärmender Schutz gute Dienste tun. Wolldecken sind in unzähligen Mustern und Farben erhältlich, so dass man sicher auch ein passendes Exemplar für das Schlafzimmer finden wird, Ton in Ton zur Einrichtung oder als Kontrast.