Weberei für Heimtextilien Gebrüder Munzert – Stoffe Hersteller

Die in Naila-Marlesreuth in Nordbayern beheimatete Weberei für Heimtextilien Gebrüder Munzert wurde als Stoffe Hersteller im Jahr 1925 von Heinrich und Georg Munzert gegründet. Mit Hilfe von acht Webstühlen wurde zunächst mit der Herstellung von Kleiderstoffen begonnen. Gleichzeitig wurde darauf geachtet, die Produktion der fortschreitenden technischen Entwicklung anzupassen, so dass stetig expandiert werden konnte. Heute beschäftigt die Weberei für Heimtextilien Gebrüder Munzert als Stoffe Hersteller über 100 Mitarbeiter, die an mehr als 60 hochmodernen Webmaschinen arbeiten.

Gebrüder Munzert Heimtextilien

Der Hauptschwerpunkt der Produktion liegt in der Weberei für Heimtextilien Gebrüder Munzert heute auf Möbel- und Dekorationsstoffen sowie auf der Eigenmarke, dem Stoff Trevira CS. Letzterer ist ein besonders schwer entflammbarer Stoff, der hohen Sicherheitsanforderungen entspricht. Darüber hinaus ist das speziell für den Outdoor-Bereich entwickelte Tex-Treme Gewebe für die Tex-Treme Stoffe so widerstandsfähig und robust, daß die damit bezogenen Gartenmöbel ohne Probleme ganzjährig im Freien stehen bleiben können.

Überdecken, Tagesdecken und Plaids

Hauseigene Designer entwickeln pro Jahr an die 400 neue Stoffmuster. Nicht wenige dieser Designs werden in die Herstellung von hochwertigen Tagesdecken übernommen. Und mit einer Länge von wöchentlich 40.000 Metern, hat die Stoffherstellung eine bemerkenswerte Größenordnung erreicht.

Von Naila-Marlesreuth aus versendet die Weberei für Heimtextilien Gebrüder Munzert ihre hergestellten Stoffe inzwischen in alle Welt und ist dabei stolz auf eine nahezu 50%ige Exportquote. Daher sind z.B. die wunderschönen Gebrüder Munzert Plaids inzwischen in vielen Haushalten weltweit zu finden.

Eagle Products Kaschmir-Plaid

Eagle Products Kaschmir-Plaids sind Heimtextilien aus luxuriöser Wolle, die viele mode- und qualitätsbewusste Konsumenten als Wohnungsaccessoires bevorzugen. Das seidige Gefühl am Körper, das federleichte Gewicht und der optisch kostbare Eindruck machen Kaschmir-Plaids zum begehrten Wunschobjekt.

Eagle Products Kaschmir-Plaid

Trotz der glamourösen Wirkung von Kaschmirprodukten ist das Ausgangsprodukt ein sehr uriges. Es ist das Wollhaar oder der Pelz der Kaschmirziege. Diese Ziegen werden in erster Linie in der Mongolei gehalten, aber auch im Iran, in Tibet, Indien, China und in den letzten Jahren auch in Amerika. Im kalten Wüstenklima hoher Gebirgsregionen, wo die meisten Ziegen gehalten werden, schützt das dichte innere Haarkleid vor dem harten Winterwetter, aber einmal im Jahr, zum Jahreszeitenwechsel, werden die Ziegen geschoren und ihre kostbare Kaschmirwolle z. B. zu Eagle Products Kaschmir-Plaids weiterverarbeitet.

Das feinste Kaschmirhaar wächst am Unterbauch und Hals der Ziegen, aber auch das Haar von bestimmten Stellen an den Beinen und am Rücken der Ziegen wird verwendet. Längere Fasern vom Bauch und Hals machen die Wolle besonders weich und verursachen weniger „pilling“, wenn die Fasern zu Kleidungsstücken und Heimtextilien verwebt werden. Kaschmirwolle kommt in natürlichem Weiß, Grau und Braun vor, aber die Wolle wird auch eingefärbt.

Kaschmirwolle – einst ein königliches Material

Kaschmirwollerzeugnisse waren in früheren Zeiten nur für Könige und weltliche wir kirchliche Fürsten bezahlbar. Die Seltenheit der Wolle machten den Wert der Wolle und die wiederum hatte eben einen ganz besonderen, hohen, Preis. In neuerer Zeit machten Hollywood Stars wie Lana Turner Kaschmirwolle auf der Filmleinwand einem breiten Publikum bekannt und moderne Transport- und Züchttechniken das Material bezahlbarer.

Gewebte Textilien aus Kaschmirwolle, Eagle Products Kaschmir-Plaids, müssen trocken gereinigt, gestrickte Ware sorgfältig mit der Hand gewaschen werden. Kaschmirprodukte werden wegen ihrer weichen, praktischen und warmen Qualität geschätzt.

Die Tragequalität und das angenehme Hautgefühl von Kaschmir begeistern immer mehr Menschen und lassen den Besitz und das Benützen von Eagle Products Kaschmir-Plaids immer wieder ein Vergnügen sein. Dankbar muss man dafür einer kleinen Ziege sein, die vier Jahre braucht, um gerade so viel Wolle zu liefern, wie man zur Erzeugung eines Kaschmirpullovers braucht.

Joseph Marie Jacquard – zeitlose Stoff Muster nach altbewährtem Prinzip

Joseph Marie Jacquard wurde in 1752 in Lyon geboren und starb 1834 in Rhône. Der Franzose war der Erfinder des ersten automatisierten Webstuhles der Welt; den nach ihm benannten Webstuhl erfand er im Jahre 1805, noch heute gibt es in Museen gut erhaltene und funktionierende Exemplare zu besichtigen. Die Automatisierung, die damals in den Kinderschuhen steckte, ermöglicht es seitdem, sehr filigrane Muster in Geweben hoher Qualität zu erzeugen und große Mengen an Stoff desselben Musters herzustellen.

Jacquard Webmuster ist bis heute gefragt

Durch ein Lochstreifenprogramm erfolgte nun die Arbeit des Webens nicht mehr manuell durch Weber, sondern automatisch. So wurden die Kettfäden des von Joseph Marie Jacquard erfundenen Webstuhles abhängig von der eingelesenen Information maschinell gehoben, bzw. gesenkt, um den “Schuss” durchzuführen. Dadurch, dass nicht eine komplette Reihe an Fäden bewegt wurden, entstanden Muster im Stoff. Je komplizierter das Muster, desto umfangreicher war das erste Lochkartenprogramm der Welt. Um Wiederholungen im Muster zu regeln, verband man einfach die Enden der gelochten Streifen und erhielt so ein Endlos-Programm, das die ersten Stoffe mit dem Jacquard-Muster produzierte.

„Jacquard-Muster“ oder „Jacquard-Stoff“ sind Bezeichnungen, die unsterblich geworden sind. Sie geben Hinweis auf die bekannten, klassischen Muster, hergestellt nach altbewährtem Prinzip.

Durch Verwendung hochwertiger Naturprodukte wie Schurwolle, Kamelhaar, Mohair oder Kaschmir entstehen noch heute nach dem alten Herstellungsprinzip Plaids, die allen Bedürfnissen anspruchsvoller Kunden genügen. Oft werden klassische Muster, wie das Jacquardmuster, mit modernen Farbtönen kombiniert.

Lene Bjerre Design Plaids

Lene Bjerre – der Name der dänischen Designerin steht für romantische und fantasievolle Wohnaccessoires, die den skandinavischen Lebensstil auf verspielte Art interpretieren. Verband man mit dänischem Design schon seit vielen Jahrzehnten moderne und avantgardistische Möbel, so setzte Lene Bjerre Mitte der 70er Jahre mit ihren zarten und verträumten Entwürfen neue Akzente in der dänischen Designszene. Was mit handgearbeiteten Lampenschirmen begann, hat sich längst zu einem großen und international erfolgreichen Wohnlabel entwickelt. Zu den zahlreichen Wohnaccessoires, die die Firma Lene Bjerre heute vertreibt, gehören auch hochwertige Tagesdecken, so genannte Plaids.

Lene Bjerre Plaids mit perfektem Stil

Lene Bjerre Design Plaids sind wie alle anderen Produkte der Marke Lene Bjerre einem femininen, weichen und romantischen Stil verpflichtet, der sich ganz bewusst als Gegenpol zu einem oft rauen und funktionalistischen Alltag versteht. Feine Häkelspitzen aus Baumwolle in weiß oder lichtgrau bringen den Betrachter zum Träumen und erinnern an unbekümmerte Ferien auf dem Lande.

Die Plaids von Lene Bjerre sind aus hochwertigem Material und wirken wie handgemacht – genau richtig in einer Zeit, in der viele sich auf traditionelle Werte besinnen. Auch die jüngste Kollektion von Lene Bjerre, „Flora Factory“, greift auf edle Naturmaterialien wie Leinen und Baumwolle zurück und ist äußerst sorgfältig gearbeitet. Lene Bjerre Design Plaids verleihen jeder Einrichtung einen gemütlichen und individuellen Touch mit nostalgischem Zauber.

Designers Guild – Plaids und Stoffe

Die Plaids und Stoffe von Designers Guild sind einzigartig in ihrem Farb- und Musterreichtum und der Vielfalt und Kreativität ihrer Entwürfe. Die britische Interiordesignerin Tricia Guild machte mit ihren Kollektionen schon seit den 70er Jahren von sich reden, und spätestens seit den 80er Jahren gelangte sie damit zu internationaler Anerkennung. Heute werden die farbenprächtigen Plaids und Stoffe weltweit vertrieben und erfreuen sich im In- und Ausland bei Designfreunden und Interior-Junkies allergrößter Beliebtheit.

Exklusiv und anschmiegsam – Designers Guild Heimtextilien

Kein Wunder, sind die Entwürfe der Firma Designers Guild doch nicht nur von einer intensiven Farbigkeit und Opulenz, die ihresgleichen sucht, sondern in der Ausführung auch luxuriös und hochwertig. Verarbeitet werden nur edelste Stoffe wie Leinen, Seide und Chintz oder Mohair und reine Schurwolle. Die Pflege solcher Materialien erfordert natürlich eine gewisse Sorgfalt, doch die sollte einem das luxuriöse Wohngefühl, das ein Stück aus der Designers Guild Kollektion vermittelt, schon wert sein.

Ob klassische Paisley-Muster, orientalisch anmutende Motive, florale Muster oder Designs im Retro-Stil der 40er und 50er Jahre – die Plaids und Stoffe der Designers Guild halten für jeden Geschmack und für jeden Einrichtungsstil das Passende bereit.

Bassetti Plaids – schöne italienische Tagesdecken

Der italienische Hersteller Bassetti gehört seit über hundert Jahren zu den bekanntesten Anbietern hochwertiger Plaids, Bettüberwürfe, Granfoulards und Tagesdecken. Das Traditionshaus aus Mailand bringt alljährlich eine neue Kollektion der bekannten Bassetti Decken heraus und überrascht dabei immer wieder mit fantasievollen Mustern und Drucken, die sich nicht nur auf den Plaids selbst finden, sondern meist auch auf dazu passender Bett- und Tischwäsche, auf Kissenbezügen und Vorhangstoffen oder auch der typische Bassetti Überwurf. Italienische Stoffe edelster Provenienz verbinden sich hier mit orientalischen oder auch modernen Mustern zu einem ganz besonderen Mix, der so nur im Hause Bassetti zu finden ist.

Hochwertige Bassetti Tagesdecken

Die hochwertigen Tagesdecken von Bassetti überzeugen durch ihre hervorragende Materialbeschaffenheit und ihre aufwändige Verarbeitung. Der Kauf eines Bassetti-Plaids ist somit eine Anschaffung, an der man über viele Jahre hinweg Freude hat, zumal die Farben und Designs sich sowohl klassischen als auch modernen Einrichtungen anpassen.

Bassetti Plaids

Jedes Plaid von Bassetti ist aus 100 Prozent feinster Baumwolle und gefüllt mit einer antiallergischen Polyester-Mischung, was eine Maschinenwäsche bei 40° Grad problemlos ermöglicht. Angeboten werden alle Bassetti-Plaids in einem äußerst dekorativen Schmuckkarton, der sie auch zum idealen Geschenk macht, z. B. zur Hochzeit oder zum Umzug ins eigene Haus. Doch auch, um sich selbst eine Freude zu machen und das eigene Wohnzimmer in eine geschmackvolle Wohlfühl-Oase zu verwandeln, sind Bassetti Plaids die richtige Wahl.

Plaids, Tagesdecken und exklusive Stoffe-Hersteller