Schlagwort-Archive: Plaid

HERMANN BIEDERLACK Überdecken

Das Traditionshaus Hermann Biederlack designed seit einhundertfünfundzwanzig Jahren hochwertige und kuschelige Überdecken für das gemütliche Wohlempfinden in den eigenen vier Wänden. Das Unternehmen sorgt für frische Designs, die sich mit anderen Stilelementen der Wohneinrichtung leicht kombinieren lassen. Dabei setzen die Erben des Gründers Hermann Biederlack auf feinste Garne, technisches Know-how und handwerkliche Perfektion bei der Herstellung der Überdecken.

Überdecke voller kreativer Gestaltung

Kreative Designer, die in der Tradition des Unternehmens arbeiten und ihre Ideen für die Raumgestaltungen mit Plaid und Überdecken umsetzen, stellen sich auf die Bedürfnisse der Kunden ein. Die hauseigene Fachhandelsmarke „bocasa“ sorgt für ein kuscheliges Ambiente und unterstreicht die Energie eines Raumes. Das Unternehmen Hermann Biederlack möchte Design erlebbar machen. Ein Plaid soll nicht nur als Tagesdecke auf dem Bett fungieren, er soll auch als Sofadecke zum Kuscheln einladen. Ein Plaid kann somit überall dort eingesetzt werden, wo man sich in eine Decke hüllen, mit den Kindern kuscheln oder ein gutes Buch lesen möchte. Überdecken sind nicht nur Dekoration, sie sollen im Alltag genutzt werden. Daher achtet das Traditionshaus verstärkt auf die Qualität und Verarbeitung seiner Produkte.

Hermann Biederlack Plaids und Überdecken

Hermann Biederlack Designs greifen die Jahreszeiten auf und schenken dem Wohnraum somit die passende Stimmung. An kalten Tagen dienen rot-weiße Überdecken in Elchoptik für gemütliche Stunden daheim. Im Frühjahr schenkt ein Plaid mit Blumen dem Raum ein sonniges Ansehen. Ein schlichter Plaid in Streifen-Design kann das ganze Jahr über Gemütlichkeit in der Leseecke verbreiten. Wer einhundertfünfundzwanzig Jahre seinen Kunden ein gemütliches Zuhause schenken konnte, der versteht sein Handwerk und die Bedürfnisse der Menschen, die sich in ihren vier Wänden wohlfühlen wollen.

Clayre & Eef Plaids

Clayre & Eef Plaids steht für exklusive textile Home Accessoires mit farbenfrohen und meist geblümten Mustern, wie man sie schon damals in den USA der Gründerzeit finden konnte. Die Plaids von Clayre & Eef überzeugen mit harmonischen und sehr natürlichen Designs, die sich sehr dekorativ mit klassischen Linien und verspielten Möbeldesigns verbinden lassen. Clayre & Eef Plaids gibt es in einer Vielzahl von abwechslungsreichen Blumenprints, die sehr häufig mit Rosen, Ornamenten oder auch Streublumenmustern zu finden sind. Die klassisch amerikanischen Farbdesigns lassen selten auch alternative Modelle wie beispielsweise mit Stars und Stripes zu.

Clayre & Eef Plaids – perfekte Verarbeitung, qualitätvolle Stoffe

Die hochwertige Baumwollqualität und perfekte Verarbeitung der Clayre & Eef Plaids macht den Markenhersteller schon seit langer Zeit so beliebt. Die Plaids erhält der Kunde zwar stets im gleichen Grundmuster, aber sind alle Stücke der Marke Clayre & Eef handgearbeitet und in handgewebter Qualität, wodurch jedes Stück zum exklusiven Unikat wird. Hochwertige Handarbeit macht die Textilien sehr pflegeleicht und überaus langlebig. Die besonders weiche Stoffqualität und angenehme Fütterung ist im Schlaf- und auch im Wohnbereich eine angenehme Lösung, ob als Überwurf oder Wohntextilie. Wer sich einen kleinen Hauch von Luxus in die Wohnung holen möchte, der wird an Überdecken und Plaids dieses Heimtextilien Herstellers mit großer Sicherheit sehr viel Freude haben.

CALISTA CRONOE Plaids, Decken und Überdecken

CALISTA CRONOE Plaids zeichnen sich durch eine hohe Qualität und eine gute Verarbeitung aus. Die Plaids werden in Handarbeit gefertigt, verwendet werden hochwertige Materialien. Für die Vorder- und Rückseite der Decken wird unterschiedliches Gewebe verarbeitet. Die Vorderseite besteht aus Eco-Fur, ein sehr weiches Material, das von der Beschaffenheit und dem Aussehen her echtem Pelz ähnelt. Für die Herstellung dieses Gewebes werden edle Materialien wie reine Wolle, Seide oder Kaschmir mit Hightech-Fasern kombiniert. Laut Hersteller besitzt Eco-Fur antibakterielle und antiallergische Eigenschaften. Für die Rückseite wird Micro-Leather Alcant verwendet, eine Mikrofaser, die dafür sorgt, dass sich das Plaid auf dieser Seite sehr anschmiegsam anfühlt, ähnlich wie sehr weiches Veloursleder.

Luxus in Optik und Haptik – CALISTA CRONOE Plaids

Die luxuriös und edel wirkenden CALISTA CRONOE Plaids gibt es in verschiedenen Größen. Hinsichtlich der Farben wird ebenso zwischen Vorder- und Rückseite unterschieden. Die Vorderseiten zeigen Farben wie leuchtend rot, creme, silbergrau oder tiefschwarz. Die Rückseiten sind beispielsweise in camel, tabac oder anthrazit gehalten. Kunden haben die Möglichkeit, Plaids nach eigenen Vorstellungen anfertigen zu lassen und Wünsche zum Beispiel hinsichtlich der Farbe oder der Größe realisieren zu lassen.

Wem ein „normales“ Plaid zu klein ist, der kann auch eine größere Decke oder Überdecke aus dem CALISTA CRONOE Angebot wählen und – wer es gerne ein bisschen persönlicher mag: Zusätzlich können die Plaids mit den Initialen oder einer Widmung versehen werden, was sie dann wahrlich zu wunderbaren Einzelstücken werden lässt.

KATRIN LEUZE Plaids

Das Label KATRIN LEUZE – Collection überrascht seine Kunden bereits seit 1999 immer wieder mit hochwertigen Home, Living und Accessoires Kollektionen. Mehrmals jährlich präsentiert KATRIN LEUZE neue Kollektionen ihrer verschiedenen Serien, die nur aus besten Stoffen und Materialien gefertigt werden. Dazu zählen in vielen Fällen auch echte oder Webfelle die zu wundervollen KATRIN LEUZE Plaids verarbeitet werden.

Die KATRIN LEUZE – Collection hat ihren Stammsitz in Owen/Teck in der Nähe von Stuttgart. Dort werden in einer eigenen Näherei Sonderanfertigungen hergestellt. Kleinere Serien und Erstmuster werden ebenfalls dort gefertigt und entwickelt. Weitere Nähereien in Deutschland, Italien und Tschechien übernehmen die größere Serienherstellung von exquisiten Decken, Kissen, Slipper, Wärmflaschen, Teppiche, Sitzelemente, Kinderartikel, modischen Accessoires und vielem mehr, wobei immer der Aspekt von hochwertiger Qualität und erstklassigem Design im Vordergrund steht.

KATRIN LEUZE Plaids – edle Materialien für schönes Wohnen

Ein ganz besonderes Augenmerk wird bei KATRIN LEUZE auf die Herstellung von edlen Plaids gelegt. Hierfür stehen so unterschiedliche Materialien wie Lammwolle, Kaschmir, Samt, Seide, Federn aber auch Web- und Echtfell zur Verfügung.

Besonders die Echtfell Plaids von KATRIN LEUZE lassen das Herz eines jeden Kenners höher schlagen, der sich mit Fellen und deren Be- und Verarbeitung auskennt. Die meisten Plaids werden aus erstklassigem Kanin gefertigt. Durch unterschiedliche Verarbeitung entstehen immer neue Muster und durch Einfärben der Felle fantastische Plaids, so dass jedes ein Unikat ist. Außer Kanin werden auch Lamm, Samtbisam, Wiesel, Ziege, Coyote, Fuchs und viele mehr verarbeitet.

Echtfell Plaids sind natürlich die Highlights der KATRIN LEUZE Plaids Collection, was aber nicht bedeutet, dass die weiteren Plaids des Hauses weniger attraktiv wirken. Auch andere Plaids haben selbstverständlich ihre besonderen Reize und sind ebenso wundervoll anzuschauen.

Tagesdecke oder Plaid – was macht den Unterschied?

Die Tagesdecke wird über Einrichtungsgegenstände gelegt, die tagsüber sauber bleiben sollen, bis sie benutzt werden. Auf Betten findet sie am häufigsten Anwendung. Statt einer Tagesdecke entscheiden sich viele Menschen aber für ein Plaid – es handelt sich auch dabei um eine dünne Decke, doch das Plaid zeichnet sich durch einige charakteristische Wesenszüge aus, die es einzigartig machen.

Entwickelt hat sich das Plaid bei den schottischen Clans. Die komplette Tracht setzt sich nicht nur aus Kilt und Claymore zusammen, sondern auch aus dem Plaid, das um die Schultern und den Oberkörper gewickelt wird. Um zu wärmen, wurden die Kleidungsstücke aus heimischer Wolle hergestellt – die meisten hochwertigen Plaids bestehen noch heute daraus, wobei Wert auf die Verwendung der hochwertigsten Materialien gelegt wird. Wolle ist ein reines Naturprodukt, das pflegeleicht und lange haltbar ist.

Plaid – Begriff für Stoff und Muster

Das schottische Wort Plaid bedeutet nicht nur Decke, es beschreibt auch ein kariertes Muster. Deswegen sind Plaids nicht nur unifarben, sondern in allen möglichen Mustern zu bekommen. Es wird dabei gern auf die traditionellen Tartans der schottischen Clans zurückgegriffen. Diese hatten ein so großes Spektrum an verschiedenen Farbzusammenspielen, dass sich ein Tartan für jede Umgebung finden lässt.

Im Gegensatz zur Tagesdecke ist das Plaid ein hochwertiges, natürliches und traditionsreiches Stück. Es erfüllt alle Aufgaben der gewöhnlichen Tagesdecke, sorgt aber gleichzeitig auch für ein eigenen – manchmal auch besonders exklusiven – Stil des Hauses.

Webpelz Plaids – daran erkennt man sie

Hochwertiger Webpelz ist heute von einem Laien kaum noch von einem echten Pelz zu unterscheiden. Dies ist natürlich bei einem exklusiven Webpelz Plaid nicht anders. Ein wichtiger Unterschied ist natürlich der enorme Preisunterschied, den ein Plaid aus Webpelz gegenüber dem echten Pelz hat. Hochwertige Webpelz Plaids kann sich jeder leisten, dabei sind – zumindest für Nicht Plaid Fachleute – genauso kuschelig und anschmiegsam wie echter Pelz. Ebenso verhält es sich mit der bei Pelzen üblichen Maserung, lediglich die besonders feine Unterwolle des echten Pelzes fehlt. Möchte man wirklich ganz sicher Wissen, ob es sich um Webpelz oder um echtes Fell handelt. Dann sollte man das Fell teilen, denn bei einem Webpelz Plaid findet man am Grund des Felles den Stoff, in den die Haare eingewebt sind. Bei echtem Fell hingegen die Haut bzw. das Leder. Eine weitere Möglichkeit ist das Abbrennen eines kleinen Haarbüschels, der Geruch von Fell und Kunststoff könnte unterschiedlicher nicht sein.

Webpelz Plaids – täuschend echt der Natur nachempfunden

Dank der im Handel erhältlichen hochwertigen Webpelz Plaids kann heute jeder die kuschelige Wärme eines Pelzes erleben. Webpelz Plaids bestechen durch eine hochwertige Verarbeitung und einem Aussehen, das sehr stark an echte Pelze erinnert. Dabei sind sie wesentlich günstiger und pflegeleichter. Je nach Hersteller und Verarbeitung gehören sie in die Reinigung, können per Handwäsche gewaschen werden. Allerdings finden sich auch immer wieder Webpelz Plaids, die einfach in der Waschmaschine gereinigt werden. Plaids aus Webpelz können unter anderem ebenfalls als Überwurf für die Couch oder als kuschelige Unterlage vor dem Kamin zum Einsatz kommen.

Echtpelz-Plaids – einfach schön?

Das Plaid ist ein Überwurf für Möbel, der in der schottischen Tradition verwurzelt ist. Dort ist der Begriff gleichbedeutend mit der Decke und beschreibt zudem einen Bestandteil der traditionellen Tracht: Das Plaid wird um die Schultern gewickelt und kann andeuten, ob eine Frau verheiratet oder Single ist oder ob sich ein Schotte in Fehde befindet. Die traditionellen Plaids wurden aus hochwertiger Schafswolle hergestellt – mittlerweile gibt es aber auch Echtpelz-Plaids.

Echte Felle werden zu individuellen Plaids verarbeitet

Ein Echtpelz-Plaid besteht aus dem Fell verschiedener Tierarten und weist je nach Herkunft unterschiedliche Eigenschaften aus. Sehr beliebt sind Plaids aus Schafswolle: Sie weisen ein einmaliges Aussehen auf, sind wärmend und fühlen sich angenehm weich an. Fuchs- und Kaninchenfell fühlt sich seidig weich an und sieht edel aus. Das Fell anderer Tierarten wie verschiedene Füchse, Kojoten oder Springböcke wird aufgrund der natürlichen Fellfarbe zu Echtpelz-Plaids verarbeitet, während gewöhnlichere Fellfarben in allen möglichen Schattierungen gefärbt werden können.

Echtpelz Plaids – einfach Besonders

Es herrschen geteilte Meinungen bezüglich der Frage, wie schön Echtpelz-Plaids tatsächlich sind. Einerseits wirkt echtes Tierfell edel, teuer und deutet auf einen gewissen Status hin. Echtpelz oder Tierfell-Plaids verfügen über viele verschiedene Eigenschaften, die sich je nach Tierart unterscheiden – manche sind besonders warm und weich, andere sehr seidig. Andererseits darf man nicht vergessen, dass für ein Echtpelz-Plaid Tiere gestorben sind. Deswegen ist es wichtig, darauf zu achten, dass diese aus Zuchten stammen und nicht als seltene Tiere in freier Wildbahn erlegt wurden.